Ihr Termin

Bringen Sie „so viel Schmerzen“ mit wie möglich. Schränken Sie die Einnahme von Schmerzmitteln ein oder setzen diese ab. Bei starker Medikation nur in Absprache mit Ihrem Arzt.

Schritt 1 der Behandlung

Für eine optimale Behandlung werden wir sehr gründlich Ihre Krankheitsgeschichte besprechen. Machen Sie sich schon einmal Gedanken darüber was, wann, wo, wie und wie lange auftritt. Wir sprechen über Vorerkrankungen, Nebenerkrankungen, Medikationen, Operationen und Unfälle und so weiter. Gerne dürfen Sie Vorbefunde mitbringen. Wichtig sind auch Ihre Lebensumstände wie Bewegungsverhalten, Arbeitsbelastung, Sport- und Freizeitaktivitäten. Wir besprechen alles, was nötig ist, um Abhilfe für Sie zu schaffen. Wichtig für Sie zu wissen: Sie dürfen sich weiter so bewegen und verhalten wie bisher – wenn Sie wollen. Ist das aber der Grund für Ihre Beschwerden, ist es nötig dieses Bewegungsverhalten mit speziellen Bewegungsübungen mit geringem Zeitaufwand auszugleichen.

Schritt 2 der Behandlung

Jetzt folgt die Behandlung mit der Osteopressur. Sie ist die manualtherapeutische Technik der L&B Schmerztherapie. Die Osteopressur wirkt sehr schnell und effektiv. Durch sie kann bei über 90 Prozent der heute am häufigsten auftretenden Schmerzzustände schon in der ersten Behandlung eine massive Reduzierung des Schmerzes erreicht werden.

Schritt 3 der Behandlung

Ebenfalls schon in der ersten Behandlung erlernen Sie nun die speziell auf Ihr Beschwerdebild abgestimmten therapeutischen Engpassdehnungen. Sie normalisieren die musklär-faszialen Spannungszustände und lösen entstehende Verkürzungen auf. Damit sichern Sie nachhaltig die Therapieergebnisse. Tragen Sie deshalb bitte dehnbare Kleidung oder bringen Sie diese zum Termin mit.

Preise und Dauer der Behandlung

Eine Behandlung mit der LNB Schmerztherapie dauert 60-90 Minuten.

Die erste Behandlung kostet 100 Euro. Jede weitere 80 Euro.

Pro Schmerzbereich benötigen wir 1-5 Behandlungseinheiten durchschnittlich drei.

Erstattung durch Kostenträger

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Behandlung nicht.

Für gesetzlich Versicherte gibt es private Zusatzversicherungen, die zum Beispiel die Kostenerstattung von Behandlungen durch Heilpraktiker einschließen. In der heutigen Zeit lohnt es sich, sich von der Krankenkasse beraten zulassen.

Privatversicherte Patienten und Patienten mit privater Zusatzversicherung erhalten eine Heilpraktikerrechnung nach GebüH. Sie können diese bei Ihrer privaten Krankenkasse einreichen. Es hängt von der Versicherung ab, wie hoch die Erstattung ist.

Absagen

Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, so sagen Sie Ihn bitte 24 Stunden vorher telefonisch ab.